Regional and municipal elections in Belgium

Tomorrow, on the 14th October 2012 the regional and municipal elections are taking place in Belgium, which has compulsory voting for every citizen from 18 years of age. Legal sanctions still exist, but they haven’t been enforced by prosecutors since 2003 [1].

The territory of Belgium is divided into three Regions, two of which, Flanders and Wallonia, are in turn subdivided into provinces; the third Region, Brussels, is neither a province nor a part of a province. Belgium’s political institutions are complex; most political power is organised around the need to represent the main cultural communities: there are six different governments running the country: the Federal government, the combined Flanders and Dutch speaking government, the Walloon government, the French speaking government, the German speaking government and last but not least the capital Brussels government.

The Regional Open Source Conference of Central Asia (ROSCCA) 2012, Dushanbe, Tajikistan

Introduction:
The Regional Open Source Conference of Central Asia (ROSCCA) 2012 is a consultation of the Free/Open Source Software (FOSS) users groups from Central Asia and South Asia. It is taking place between December 15 and December 18, 2012 in Dushanbe, Tajikistan. This will be the 2nd Regional Open Source Conference of Central Asia.
Asomiddin Atoev

Asomiddin Atoev

ROSCCA 2012 is organized by Open Source Alliance of Central Asia (OSACA). The Regional Conference brings together experts, advocates, educators, policymakers, high offic
ials, youth and the mass media to discuss the most pressing technology issues, foster regional collaboration and showcase latest technologies.
Omar Mansoor Ansari

Omar Mansoor Ansari

ROSCCA 2012 covers variety of topics, presents research and industry papers, tutorials, thematic sessions, panel discussions, hands-on training workshops and project demonstrations.

Held every year at one of the Central Asian cities, ROSCCA is the premier forum of Open Source technologies in the region. It brings together the most influential business leaders, academics, researchers, policymakers, government officials and professionals to discuss the present and future of FOSS in Central Asia.

History:
The National ICT Alliance of Afghanistan (NICTAA) and Open Source Afghanistan (OSA) launched ROSCCA in September 2011 in Kabul, Afghanistan, through the 1st Regional Open Source Conference of Central Asia. NICTAA is a consortium of the Afghan ICT players. OSA is a FOSS user group in the country.
The participants of ROSCCA 2011 from various countries of the Central and South Asian regions formed their consortium in Kabul called Open Source Alliance of Central Asia (OSACA). NICTAA has transferred the responsibility of holding future ROSCCA meetings to OSACA.

ROSCCA 2012 Mission:
The Mission of ROSCCA 2012 is to: Enhance regional cooperation and partnerships in trade and education through a platform for exchange of knowledge, experiences and technology among the Central and South Asian nations.

Czech PP Celebrates First Pirate Senator

The Czechs have their first elected Pirate Senator. Pirates worldwide will be rejoicing with PPCZ as they celebrate Libor Michálek’s success in the senatorial elections.

Famous, in his own country, as a whistle blower for exposing corruption in 1996 when he worked for the National Property Fund. In 2010 his complaints about fraudulent manipulation of procurement and tendering led to the dismissal of ministers and top officials. In March 2011, he was awarded the Endowment Fund Against Corruption Prize. In May 2011 he was awarded the František Kriegel Award from Charter 77 for the outstanding achievements in the struggle for human rights and civil liberties.

Выставка-конференция “Kazakhstan Information Technologies – 2012” в Астане

В Астане 1 ноября текущего года в выставочном центре «Корме» состоится выставка-конференция «Kazakhstan Information Technologies- 2012».

Лучшие отечественные IT-компании во время первой сессии поделятся опытом и представят свои продукты в различных направлениях: аппаратно-программные комплексы; технологические платформы для проектирования; аналитические системы: центры обработки данных и др. Модератор сессии- президент ИТ компаний Казахстана Н.Исин.

Вторая сессия, которая пройдет после обеда, будет посвящена вопросам подготовки IT- специалистов и определению стоимости разработки программного обеспечения. Модератор сессии – Б. Курмангалиева, заместитель председателя правления инфокоммуникационного холдинга «Зерде».

В работе конференции примут участие: руководство Министерства транспорта и коммуникаций РК, депутаты Мажилиса Парламента РК, представители министерств и ведомств.

Казахстанская Ассоциация IT-компаний и Холдинг «Зерде» приглашают IT- Директоров крупных компаний посетить данное мероприятие.

European Pirate Parties Protest Against INDECT

INDECT received another blow in the past weekend when joined forces of Pirate Parties and Anonymous took to the streets in several European countries.

The action, called “#OpINDECT”, took place in Germany, Austria, Switzerland, the Czech Republic, Portugal, France and other countries in Europe and elsewhere. At least 32 Pirate Parties registered for the protest in Germany alone. While the day the protests were taking place (21 October 2012) was set in stone, the groups all over Europe came up with different creative approaches to inform the public about the dangers of INDECT.

The Pirate Movement on Facebook and Twitter

During the past 1.5 months the pirate movement has grown with 38 833 followers on Facebook and 5 847 followers on Twitter. This brings the total amount of people following a pirate party on Facebook or twitter to 587 852 people.

This month I moved the recurring analysis to the beginning of the month instead of having it in the middle. It makes more sense measuring the numbers from month to month instead of half the previous month + half this month. I analyzed the followers in August and September and plan to keep looking at them once per month. Suggestions on what to measure for next month are always appreciated.

Suchmaschinenoptimierung

Suchmaschinenoptimierung – Grundsätze suchmaschinenfreundlicher Inhalte In dieser  Etappe unserer Suchmaschinenoptimierung (SEO) in Berlin befassen wir uns damit Inhalte suchmaschinenfreundlich zu gestalten. Wir konzentrieren uns dabei auf einige wenige Grundsätze, die uns helfen sollen gute Inhalte zu erarbeiten. Suchmaschinenfreundliche Inhalte sind Mittel zum Zweck aber kein eigenständiges Ziel. Unser Ziel ist es mit diesen Inhalten Menschen zu erreichen und zu bewegen. Nehmen Sie diese simple Erkenntnis als wichtigsten Grundsatz der Suchmaschinenoptimierung. Es nützt nichts Menschen auf eine Seite zu bringen, die sie nicht zu etwas veranlassen kann. Grundsatz 1: Zielgruppe ist der Menschen – es geht letztendlich um  Menschen, die wir ansprechen und bewegen wollen Grundsatz 2: Nützliche Informationen – wir wollen nützliche Inhalte einsetzen, die dem Menschen einen echten Nutzen bieten und so gut sind, das sie ihn vielleicht dazu veranlassen unseren Inhalt weiter zu empfehlen. Grundsatz 3: Einfachheit und Lesbarkeit – unsere Inhalte sollten einfach verständlich sein und auch nicht zu umfassend. Umfassende Inhalte am Monitor zu lesen macht wenig Freude. Umfassende Inhalte sollten also besser nicht nur gut strukturiert sein sondern auch auf leicht verdauliche Informationseinheiten aufgelöst. Das sorgt nicht zuletzt dafür, das wir auch intern ein gut vernetztes Informationsangebot für unser Thema / unseren Suchbegriff haben. Denken Sie nicht zuletzt daran, das eine Maschine den Inhalt nicht ganz so einfach beurteilen kann wie das Kriterium, wie viele Inhalte es zu einem Suchbegriff in einer Website gibt. Zu Einfachheit und Lesbarkeit zählt die Strukturierung des Textes in leicht zu erfassende Blöcke und die Nutzung von Überschriften, die den Inhalt dieser Blöcke beschreiben. Achten Sie darauf, das der relevante Suchbegriff auch in sinnvoller Weise in Inhalten genutzt wird. Kennzeichnen Sie wichtige Aussagen durch Hervorhebungen. Genial ist die Methode einen Text so zu strukturieren, das sein Inhalt durch hervorgehobene Worte inhaltlich erfasst werden kann auch ohne jedes Wort lesen zu müssen. Querleser wissen das zu schätzen. Für eine Suchmaschine wiederum ist dies sinnvoll angewandt ein nützlicher Hinweis auf besonders relevante Inhaltsbestandteile, die helfen diesen Text Suchanfragen zuzuordnen und die Relevanz zu vergleichen. Grundsatz 4 – Individuelle Informationsleistung in den Metadaten: Metadaten sind Informationen die nicht zu Inhalt gehören, aber dabei helfen, diesen Inhalt einzuordnen. Metadaten existieren für eine ganze Website aber auch für Seiten und Blogposts. Unsere Metadaten sollten Google behilflich sein, den Inhalt einer einzelnen Seite oder eines Posts möglichst treffend zu erfassen und Suchenden mitzuteilen. Dabei helfen uns bei WordPress sogenannte SEO Plugins. Plugins finden Sie im Verwaltungsbereich von WordPress unter Plugins. Gehen Sie dort auf Plugins und klicken dann die Unterrubrik “Plugins installieren” an. Geben Sie in der Suche den Begriff SEO ein und Ihnen werden eine ganze Reihe von Plugins angezeigt, die nicht zuletzt von anderen Usern bewertet wurden. Ich benutze das recht einfache Plugin “All in one SEO”. Was Sie vermeiden sollten Es macht keinen Sinn Inhalte übermäßig mit Suchbegriffen anzureichern. Das stört die Lesbarkeit, reduziert die Qualität des Inhalts für den Menschen und wird von Google erkannt. Sie müssen also nicht in jeder Überschrift den Suchbegriff mit Gewalt integrieren. Wie Sie sich selbst prüfen Suchmaschinenoptimierung ist Mittel zum Zweck. Vergessen Sie das nicht, wenn Sie Inhalte erarbeiten. Stellen Sie sich bei jedem Inhalt die simple Frage: “Würde ich diesen Inhalt Freunden oder Bekannten weiter empfehlen?”.  Wenn Sie dies nicht sicher bejahen, sollten Sie besser noch mal über den Inhalt gehen. Im nächsten Schritt der Suchmaschinenoptimierung befassen wir uns mit den für die Suchmaschinenoptimierung wichtigen Einstellungen in WordPress. Deshalb sollten Sie spätestens jetzt WordPress mit den erforderlichen Plugins installiert haben. Der nächste Schritt in Sachen Suchmaschinenoptimierung behandelt die SEO Einstellungen in WordPress für Seiten und Blogposts.HilfeWenn Sie trotzdem Fragen oder Probleme haben stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Diesen Beitrag teilen: on Twitteron Facebookon Google+